Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
M. von der Lippe

Termine/Nachrichten/Aktivitäten

30. April 2019

Vernetzungstreffen Frauenbeauftragte AWO-Werkstatt, KGBA Stadt Luckau und LGBA, Luckau
Gespräch mit Mensch Luckau e.V., Luckau

   

1. Mai 2019

Rede auf der DGB-Veranstaltung Königs Wusterhausen
Rede auf der DGB-Veranstaltung Luckau

2. Mai 2019

Rede bei der Enthüllung von Gedenktafeln in der KZ-Gedenkstätte Lieberose

7. Mai 2019

„Wege der Durchsetzung von Verfassungsgrundsätzen zur rechtlichen Gleichstellung von Frauen im Föderalismus“, Gespräch mit einer nepalesischen Delegation der Friedrich-Ebert-Stiftung, Potsdam

8. Mai 2019

Gedenkstunde zum 74. Jahrestag der Befreiung, Landtag Potsdam

11. Mai 2019

“Wahlfrühstück”, Marktplatz Mittenwalde

13. Mai 2019

Einweihung der renovierten Räume der AIDS-Hilfe, Cottbus

14. Mai 2019

Rede zur Ausstellungseröffnung „Frauensache“ des Cartoonmuseums, Schönefeld

15. Mai 2019

Eröffnungsveranstaltung des 25. Bundesseminars von VelsPol, Staatskanzlei Potsdam

16. Mai 2019

Parlamentarischer Abend des Hebammenverbands Brandenburg, Landtag Potsdam

17. Mai 2019

Flaggenhissung zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT), Kreisverwaltung Oranienburg
Flaggenhissung zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT), Landtag Potsdam

18. Mai 2019

Eröffnung des FrauenSPORTtags des Landessportbunds, Nauen

20. Mai 2019

Zukunftskongress "Mit Recht und Courage" von djb und EAF, Berlin

21. Mai 2019

Teilnahme an Sitzung der Linksfraktion in Lübben

23. Mai 2019

ELER-Jahrestagung, Seddiner See

24. Mai 2019

Podiumsdiskussion zum Abschluss des PolMotion-Mentoringprogramms, Rotes Rathaus Berlin
Teilnahme an Info-Stand in Lübben

25. Mai 2019

Christopher-Street-Day, Cottbus

26. Mai 2019

Wahlparty

 

 

3. Juni 2019

Podiumsdiskussion mit Landtagskandidat*innen, Bohnstedt-Gymnasium Luckau

konstituierende Sitzung der Kreistagsfraktion DIE LINKE.LDS, Königs Wusterhausen

7. Juni 2019

Gesprächsrunde mit der Sängerin Sookee, Queer-Empfang der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Berlin, https://www.linksfraktion.de/termine/detail/10-queer-empfang/

9. Juni 2019

Podiumsdiskussion zu „Parität in Wahlgesetzen“, Pfingsten mit LINKEN, Luhme
https://www.pfingstgesellschaft.com/#

Gesprächsrunde zu „Toxischer Männlichkeit“ mit der Journalistin Gisela Zimmer, Pfingsten mit LINKEN, Luhme

14. Juni 2019

Grußwort zur Eröffnung der Wanderausstellung „Ohne Mut geht hier nichts. Lesbisch, schwul und trans* Leben in Brandenburg - gestern und heute“, btu Cottbus-Senftenberg
https://www.b-tu.de/mikowa/veranstaltungen/akademische-veranstaltungen-und-zivilgesellschaft/wanderausstellung-ohne-mut-geht-hier-nichts-lesbisch-schwul-und-trans-in-brandenburg-gestern-und-heute

15. Juni 2019

Landesparteitag DIE LINKE, Schönefeld
https://www.dielinke-brandenburg.de/partei/parteitage/6-landesparteitag/2-tagung/

17. Juni 2019

Vortrag und Diskussion mit Mitgliedern des Abgeordnetenhauses zum Thema „Ein Paritätsgesetz - kann und will Berlin von Brandenburg lernen?“, Landesfrauenrat Berlin
https://www.landesfrauenrat-berlin.de/veranstaltungen-in-berlin/?event_id1=1614

18. Juni 2019

Grußwort zur Eröffnung der biko-Abschlussveranstaltung von profamilia (Projekt zur kostenlosen Abgabe von Verhütungsmitteln an Menschen mit geringem Einkommen), Ludwigsfelde

21. Juni 2019

Vortrag beim Runden Tisch Geflüchtete Frauen, Berlin
Teilnahme am Musikfest Luckau

22. Juni 2019

Teilnahme am Fest der Linken, Berlin

24. Juni 2019

Treffen der Basis-Organisation DIE LINKE in Bestensee, Hotel Am Sutschketal

28. Juni 2019

Rede auf dem Christopher-Street-Day in Falkensee
https://www.facebook.com/events/rathausplatz-14612-falkensee-deutschland/csd-falkensee/404155233714205/

 

 

Transsexuelle in der Arbeitswelt

Eine hohe Arbeitslosenrate, häufige Wechsel des Ausbildungsplatzes, Mobbing und Übergriffe: Die Situation von Transsexuellen auf dem Arbeitsmarkt ist an vielen Stellen durch Diskriminierungen belastet. Über dieses Thema und Unterstützungsmöglichkeiten diskutierten in Potsdam Monika von der Lippe (Landesgleichstellungsbeauftragte), Susanne Stumpenhusen (ver.Di), Anastasia Biefang und Sarah Ungar mit Vertretern der SPDqueer aus Brandenburg. Die Studie zur Situation von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen und queeren Menschen in Brandenburg aus dem vergangenen Jahr zeigt den Handlungsbedarf. Fast drei Viertel der Befragten gab Diskriminierungserfahrungen an – weit mehr als in den anderen Befragtengruppen. Link zur Studie: https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.587772.de .

 

"Nehmt Frauen ernst!"

Monika von der Lippe war zu Gast in der BB Radio Morgenshow. Der bewegende Beitrag der Landesgleichstellungsbeauftragten zum Nachhören als Podcast ab Min. 04:50

https://www.bbradio.de/…/bb-radio-sprichts-an/die-frau-2019/

Bilanz der Frauenwoche

In dieser Woche ist die 29. Brandenburgische Frauenwoche zu Ende gegangen. Mit über 200 Terminen, darunter vielen größeren und sehr gut besuchten Veranstaltungen, war sie wieder das frauenpolitische Highlight des Jahres. Unter dem Motto "Hälfte/ Hälfte - ganz einfach" diskutierten landesweit Frauen und Männer über gleichberechtigte Aufteilung von Hausarbeit und Führungspositionen ebenso wie über gleiche Mitbestimmungsmöglichkeiten für Frauen. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die Würdigung des erkämpften Frauenwahlrechts vor 100 Jahren, der neue Feiertag in Berlin und die Einführung des Paritätsgesetzes in Brandenburg. Monika von der Lippe, die Landesgleichstellungsbeauftragte, die die Frauenwoche konzeptionell und finanziell unterstützt: "Frauenwahlrecht und Paritätsgesetz bedeuten für uns in diesem Jahr: Mitbestimmen - Wahlrecht nutzen, selbst aktiv werden, Frauenrechte verteidigen!"

 

Frauentagsveranstaltung in Luckau

Am 8. März war die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe in Luckau und verteilte Blumen an Pflegerinnen. Anschließend kam sie zu einer Diskussionsrunde in den Linken Laden Luckau. Mit etwa 20 Genossinnen und Genossen diskutierte sie anschließend über Gleichstellungspolitik, Frauenrechte und Rollenerwartungen. (https://www.dielinke-lds.de/basisorganisationen/basisgruppen/stadtverband-luckau/)
Zuvor hatte sie bereits an einer Podiumsdiskussion im Mehrgenerationenhaus in Erkner teilgenommen. Am darauffolgenden Tag eröffnete Monika von der Lippe die Frauentagsveranstaltungen der Volkssolidarität in Prieros und des Demokratischen Frauenbunds in Beeskow.

 

Tag gegen Homophobie in Elstal

An der Heinz Sielmann-Oberschule in Elstal findet einmal im Jahr der Aktionstag für gesundheitliche Aufklärung und gegen Homophobie statt. In diesem Jahr eröffnete Andrea Johlige den Tag und die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe stand den 10. Klassen für eine abschließende Diskussionsrunde zur Verfügung. Dabei ging es um die Situation von Homo-, Bi- und Transsexuellen in Brandenburg und den Queeren Landesaktionsplan.

 

„Nehmt Frauen ernst!“

Die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe war in dieser Woche zu Gast in der BB RADIO Morgenshow zum Thema „Frau sein 2019“. Da gab es viel zu erzählen – über den Arbeitsmarkt und Sexismus, über Männer und Hausarbeit und natürlich das Frauenwahlrecht und die Brandenburgische Frauenwoche. Podcast zum Nachhören: www.bbradio.de/programm/programmaktionen/bb-radio-sprichts-an/die-frau-2019

 

„Plants for Rosa – Pflanzen für Rosa

Diese Ausstellung über die Pflanzen Rosa Luxemburgs wurde im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche in der Galerie Kunstflügel in Rangsdorf gezeigt. An der Finissage mit der Künstlerin Brigitte Potter-Mael aus Vancouver am vergangenen Sonntag nahmen auch Monika von der Lippe, Anita Tack und Marlen Block teil. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung wie auch die Landesgleichstellungsbeauftragte förderten Ausstellung und das Begleitprogramm. Die Leiterin der Künstlerinnenvereinigung GEDOK in Brandenburg, Prof. Gerlinde Förster, war in der vergangenen Woche mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet worden.

 

 

14.03.2019

Heute morgen war ich bei Alex Purrucker und Clara Himmel in der BB RADIO Morgenshow. Thema: "Die Frau 2019". Da gab's viel zu erzählen. Hört selbst!

Künstlerinnenvereinigung GEDOK beteiligt sich an der Brandenburgischen Frauenwoche

Die Leiterin Dr. Gerlinde Förster wurde kürzlich mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet. Heute war die Finissage von "Plants for Rosa" im Kunstflügel Rangsdorf. Rosa Luxemburg hat sich im Gefängnis intensiv mit Pflanzen beschäftigt und sogar ein Herbarium angelegt. Die wunderbaren Werke von Brigitte Potter-Mael aus Vancouver regen zum Nachdenken an, etwa über Politiker*innen und ihre private Seite oder die unterschiedlichen Zeitrhythmen eines aktiven Politikerinnenlebens versus der andauernden Gefangenschaft versus Vegetationszyklen.

 

Frauenwoche 2019

Ich habe Ende Februar an der Auftaktveranstaltung zur Frauenwoche 2019 in Beeskow teilgenommen. In diesem Zusammenhang zitierte mich die Berliner Morgenpost (28.02.2019):

" Macht und Einkommen seien immer noch ungleich verteilt, stellte die Gleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe fest. Frauen machten immerhin mehr als 50 Prozent der Bevölkerung aus. In vielen Bereichen werde um eine gleichberechtigte Teilhabe gerungen. "

 

Auftakt zur Frauenwoche 2019

Unter dem Motto „Hälfte/Hälfte – ganz einfach“ startete am Donnerstag die 29. Brandenburgische Frauenwoche. Mit weit über 300 Veranstaltungen im ganzen Land Brandenburg wird wieder auf vielfältige Weise über frauenpolitische Themen diskutiert. Monika von der Lippe, die Landesgleichstellungsbeauftragte, sagte zum Auftakt am Donnerstag in Beeskow: „Wir müssen darüber sprechen, dass Macht, Zeit und Einkommen auch im Jahr 2019 noch ungleich verteilt sind, obwohl Frauen mehr als 50 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Und zwar in allen Bereichen unseres Lebens. Egal ob es um Politik, Einfluss und Entscheidungen geht, um Einkommen, Wohlstand und Altersversorgung oder um Forschung und Wissenschaft – eine gleichberechtigte Teilhabe muss noch in vielen Bereichen errungen werden! In den kommenden zwei Wochen wird es zu diesen Themen wieder viele wunderbare Veranstaltungen in ganz Brandenburg geben. Es wird Diskussionsrunden geben, Ausstellungen, Lesungen und vieles mehr. Sie können dabei spannende Dinge erfahren und interessante Begegnungen machen. Nutzen auch Sie die Angebote!“ Den Veranstaltungskalender gibt es unter
https://frauenpolitischer-rat.de/veranstaltungen-29-brandenburgische-frauenwoche-2019/

 

Unterstützung für Eltern von Trans*Jugendlichen

In Senftenberg hat sich eine Selbsthilfegruppe für Eltern von Trans*Kindern und –Jugendlichen gegründet. In den Räumen des Würfel e.V. und unter der Leitung von Manuela Krengel von REKOSI kamen in dieser Woche fast 30 Interessierte zusammen. Monika von der Lippe, die Landesgleichstellungsbeauftragte, war zum Auftakt eingeladen und berichtete über die Situation von Trans*Menschen in Brandenburg und Maßnahmen der Landesregierung. „Wir wissen, dass Trans*Menschen in Brandenburg besonders häufig auf Ablehnung stoßen und sogar Übergriffe erleiden. Deshalb fördert das Land praktische Unterstützung für Trans*Menschen in Brandenburg und bekämpft Diskriminierung auch im Rahmen des Aktionsplans Queeres Brandenburg. Zielgruppe unserer Aktivitäten ist aber die gesamte brandenburgische Gesellschaft – hier gilt es zu sensibilisieren, aufzuklären und Informationen zu verbreiten.“ Weitere Informationen: http://www.kooperationsanstiftung.de/seite/374571/pinnwand-selbsthilfegruppen-im-aufbau.html

 

Monika von der Lippe

Zu meiner Person

Monika von der Lippe

Viel kennen mich als Mitglied des Kreisvorstands und als Sprecherin der BO Bestensee. Ich bin 41 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder im Grundschulalter. In Bestensee bin ich im Gemeinderat tätig und habe u.a. den Runden Tisch Soziale Träger ins Leben gerufen.

Für diese Legislaturperiode bin ich als Brandenburgs Landesgleichstellungsbeauftragte berufen. In dieser Funktion mache ich seit Jahren Landespolitik. Ich verfüge über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen mit parlamentarischer Arbeit und kenne die landespolitischen Akteure und Prozesse aus meinem Arbeitsalltag. Ich habe als Landesbeauftragte Kontakt zu sehr vielen Menschen und Organisationen im Land aufgebaut. Darüber hinaus bin ich auf allen Ebenen unserer Partei sehr gut vernetzt. Für die Anliegen, die mir die Menschen überall im Land in zahlreichen Gesprächen mitgeben, setze ich mich auf Landesebene ein. Das möchte ich künftig für den Landtagswahlkreis im Süden von Dahme-Spreewald tun. Denn so geht linke Landespolitik! Nur wenn der praktische Nutzen von Politik deutlich wird, können wir Vertrauen zurückgewinnen. Denn bei diesem Wahlkampf geht es um mehr: Es geht darum, den Rechtsruck einzudämmen und mit klarer Haltung Demokratie und Menschenrechte zu verteidigen.

Dafür braucht es Mut, Erfahrung und gute Ideen - das alles möchte ich für die Linksfraktion im Landtag einbringen!

Monika von der Lippe

M. von der Lippe

Kongress „Mit Recht und Courage!

100 Jahre Frauenwahlrecht – 70 Jahre Grundgesetz: Gleichberechtigung weiterdenken

Rund um den 100. Jahrestag der Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland haben die Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft (EAF) und der Deutsche Juristinnenbund (djb) eine bundesweite Kampagne organisiert, die neben dem Rückblick auf die schwierigen Prozesse zur Erringung des Frauenwahlrechts und der Geschlechtergleichstellung im Grundgesetz auch den Blick auf die Paritätsgesetzgebung richtete. In dieser Woche fand zum Abschluss der Kampagne der Kongress „Mit Recht und Courage! 100 Jahre Frauenwahlrecht – 70 Jahre Grundgesetz: Gleichberechtigung weiterdenken“ in Berlin statt (21.05.2019). Für DIE LINKE diskutierte die Bundestagsabgeordnete Doris Achelwilm mit Abgeordneten der anderen Fraktionen über mögliche Regelungen im Bundeswahlgesetz. Monika von der Lippe, die Landesgleichstellungsbeauftragte, unterstützte die Diskussionen mit den Erfahrungen aus Brandenburg. Inzwischen haben mehrere Landtagsfraktionen der LINKEN entsprechende Gesetzentwürfe eingebracht. Doch Gleichstellung geht weiter! Auf dem Kongress wurde auch deutlich, dass insbesondere die ökonomische Unabhängigkeit von Frauen Grundlage der Geschlechtergleichstellung ist.

M. von der Lippe

Einweihung eines neuen Spielplatzes

Kita „Waldwichtel“ in Gießmannsdorf hat einen neuen Spielplatz

Die Kita „Waldwichtel“ in Gießmannsdorf im Landkreis Dahme-Spreewald hat einen neuen Spielplatz bekommen. Zur Einweihung in dieser Woche waren die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe, der LINKE Kreistagsabgeordnete Falko Brandt und die LINKE Stadtverordnete Ursula Rothe gekommen und brauchten eine große Tüte Sandspielzeug mit. Die vierzig Kita-Kinder hatten ein kleine Programm einstudiert und im Anschluss gab es Kuchen und Zuckerwatte. Bei sommerlichen Temperaturen konnte der neue Wasserspielbereich gleich in Betrieb genommen werden.

 

M. von der Lippe

27. FrauenSPORTtag in Nauen

Mehrere hundert Frauen und Mädchen haben sich auf dem FrauenSPORTtag des Landessportbunds (18.05.2019) über neue Sportarten informiert. Schirmherrin ist in diesem Jahr Frauenministerin Susanna Karawanskij. Monika von der Lippe, die Landesgleichstellungsbeauftragte, begrüßte die Sportlerinnen auf dem Da-Vinci-Campus. „Nur eine Zahl: 134.800 brandenburgische Frauen sind derzeit im Vereinssport aktiv. Seit 2010 ist das ein Anstieg um 38 Prozent. Trotzdem gibt es immer noch deutlich mehr Jungen und Männer in Sportvereinen. Als Landesregierung wollen wir noch mehr Frauen für den Sport gewinnen! Deshalb ist der FrauenSPORTtag wichtig“, so von der Lippe. Das gesamte Grußwort hier zum Nachlesen: https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.633117.de Der Landessportbund engagiert sich mit vielen Maßnahmen für die Förderung von Frauen im Sport, unter anderem mit Fortbildungen, Förderprogrammen, Gewaltprävention und Aktionstagen und trägt damit deutlich zur Umsetzung des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms für das Land Brandenburg bei. Monika von der Lippe erinnerte daran, dass brandenburgische Sportlerinnen auch international gefordert sind: schließlich treten bei der Frauenfußball-WM in diesem Jahr auch zwei „Turbinen“ an. Pressemitteilung: https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.632965.de

 

M. von der Lippe

IDAHOBIT in Oberhavel

Internationalen Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie

Schmidt, Irina
TeilnehmerInnen beim Fahnenhissen

Am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie wurde erstmals auch an der Kreisverwaltung in Oranienburg die Regenbogenfahne gehisst. Monika von der Lippe, die Landesgleichstellungsbeauftragte, sprach zu den rund hundert Interessierten, die sich vor dem Gebäude versammelt hatten. „Die Regenbogenfahne ist ein deutliches Zeichen der Solidarität. Wer Angst hat, zu seiner sexuellen Identität zu stehen, wer Angst hat vor Mobbing und Ausgrenzung, für den oder die ist es unglaublich wichtig zu sehen: Ich bin nicht allein,“ so von der Lippe. Das gesamte Grußwort hier zum Nachlesen: https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.633116.de

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreistags Herrn Schröder und dem Landrat Herrn Weskamp schnitt sie nach der Fahnenhissung eine Regenbogen-Torte an. Die Veranstaltung ging auf einen Beschluss des Kreistags zurück.

 

M. von der Lippe

Karikaturenausstellung „Frauensache?!“

Karikaturenausstellung „Frauensache?!“

Eine neue Wanderausstellung des Cartoonmuseums Luckau wird derzeit im Rathaus Schönefeld gezeigt (https://www.cartoon-journal.de/index.php/meldungen/93-nachrichten/1039-wanderausstellung-frauensache-startet-in-berlin-schoenefeld ). Monika von der Lippe, die Landesgleichstellungsbeauftragte, sagte zur Eröffnung (14.05.2019): „Wenn die Menschen nicht zu den Zeichnungen kommen können, dann kommen die Zeichnungen eben zu den Menschen. Herr Nikolai und der Verein Cartoonlobby e.V. ergriffen die Initiative zu diesem Projekt, das ich als Landesgleichstellungsbeauftragte gerne finanziell unterstützt habe. Für die Wanderausstellung wurden Bilder ausgewählt, die rund um das Thema Gleichstellung der Geschlechter kreisen. Ich finde es faszinierend wie verschieden und vielschichtig die Bilder dieses Thema aufgreifen. Es sind Bilder von vielen tollen Künstlerinnen: Renate Alf, Barbara Henniger, Christiane Pfohlmann und vielen mehr! Ihre Werke für ein breites Publikum sichtbar zu machen, ist ein wichtiges Anliegen. Schließlich sind Frauen nicht nur in Führungspositionen unterrepräsentiert. Auch in der Kunst haben Künstlerinnen schwierigere Bedingungen. Ich bewundere die Fähigkeit politischer Karikaturistinnen ihre Botschaft so unmissverständlich auf den Punkt zu bringen. Wir Politikerinnen und Politiker können davon viel lernen. Ich freue mich, dass ich die Ausstellung fördern konnte.“ Die ganze Rede hier: https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.630784.de

Die Ausstellung ist im Foyer des Rathauses Schönefeld noch bis zum 11. Juni 2019 zu sehen und kann danach über den Landkreis Dahme-Spreewald ausgeliehen werden. https://www.dahme-spreewald.info/de/seite/47206.html

 

M. von der Lippe

Tag der sexuelen Vielfalt

Schmidt, Irina

Heute (17.05.2019) ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie oder einfach: für sexuelle Vielfalt! Aus diesem Anlass habe ich heute gemeinsam mit Landrat Ludger Weskamp und dem Kreistagsvorsitzenden Karsten Peter Schröder und vielen Unterstützer*innen die Regenbogenfahne an der Kreisverwaltung Oberhavel gehisst.

 

M. von der Lippe

Delegation aus Nepal informiert sich über Parität

Juristinnen, Politikerinnen und Gewerkschafterinnen aus Nepal waren bei der Landesgleichstellungbeauftragten Monika von der Lippe zu Gast, um sich über das brandenburgische Paritätsgesetz zu informieren. Tatsächlich hat das Gesetz international für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Frauen aus der Delegation der Friedrich-Ebert-Stiftung waren sehr gut informiert, stellten konkrete Nachfragen und diskutierten über die Auswirkungen eines solchen Gesetzes auch auf Rollenbilder in anderen gesellschaftlichen Bereichen und in parteiinternen Strukturen. Ein weiteres Thema war die Umsetzung von Gleichstellungspolitik in föderalen Strukturen. Diese werden in Nepal derzeit erst aufgebaut. Monika von der Lippe schilderte die Aufgaben der kommunalen und der Landesbeauftragten. In der Diskussion wurde deutlich, dass sich manche Auseinandersetzungen sehr ähnlich sind.

 

M. von der Lippe

"Unsere Stimme zählt"

Dokumentation der Konferenz von geflüchteten Frauen ist da

Foto: Simone Ahrend

„Unsere Stimme zählt!“ Dokumentation der Konferenz von geflüchteten Frauen ist da (Foto: HP1A6809, Foto: Simone Ahrend)

Damit geflüchtete Frauen in Brandenburg sich über ihre Situation austauschen und gemeinsame Interessen formulieren können, haben die Landesbeauftragten für Gleichstellung und Integration, Monika von der Lippe und Doris Lemmermeier, gemeinsam mit einer Gruppe Geflüchteter eine große landesweite Konferenz in der Staatskanzlei in Potsdam organisiert. Ergebnis war eine Resolution mit Angeboten und Forderungen an die Politik, die an die Landtagspräsidentin übergeben wurde. Nunmehr liegt die Dokumentation dieser Konferenz vor. Sie kann als Broschüre bestellt werden unter landesgleichstellungsbeauftragte@masgf.brandenburg.de und ist online hier nachzulesen: https://masgf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.630003.de/bbo_products_list_product

M. von der Lippe

Frauen für Europa

Frauenrechte müssen europaweit verteidigt werden. Darauf machten hunderte Frauen in der vergangenen Woche vor dem Brandenburger Tor in Berlin aufmerksam. Dass dabei auch Brandenburgerinnen mithelfen, darauf machte Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe aufmerksam. Sie nahm an der Veranstaltung teil, denn Populisten und Diktatoren scheren sich wenig um Frauenrechte. Im Gegenteil: Sie machen Frauen das Leben besonders schwer. Deshalb ist es wichtig, dass sich alle Menschen in Europa und für Menschenrechte, Demokratie, Ökologie, Frieden und Gleichberechtigung einsetzen. Der Frauenpolitische Rat Brandenburg e.V. und der Landesfrauenrat Berlin haben eine Kampagne gestartet, um speziell Frauen zur Europawahl aufzurufen: https://www.landesfrauenrat-berlin.de/project/berlinerinnen-fuer-europa-zur-europawahl-2019/

 

m. von der Lippe

Wahlfrühstück in Mittenwalde

am 11.05.2019 auf dem Salzmarkt

Wahlfrühstück in Mittenwalde (Foto: IMG-20190511)

Der Spitzenkandidat der LINKEN für die SVV in Mittenwalde (LDS) Roland Fiebig hat zum Wahlfrühstück geladen – und alle waren da. Bei Rührei, Pelmeni und selbstgemachten Bratwürstchen unterhielten sich am Samstag Groß und Klein auf dem Salzmarkt über die politischen Anliegen in Mittenwalde und im Kreis. Mit dabei waren der Vorsitzende des Stadtverbands Wofgang Grützmacher, die Kreistagskandidatin Monika von der Lippe und die Landtagskandidatin Claudia Mollenschott.

Mehr Infos und Bilder sind hier >>

M. von der Lippe

Schöne neue Räume für die AIDS-Hilfe Cottbus

Mit Unterstützung durch das Sozialministerium und die Landesgleichstellungsbeauftragte konnten die Räume der AIDS-Hilfe Cottbus saniert und neu eingerichtet werden. Das war dringend notwendig, um medizinische und psychologische Beratungsgespräche in angemessener Atmosphäre und Gruppenangebote überhaupt erst stattfinden zu lassen. Pünktlich zum Auftakt der CSD-Saison wurde die umgestalteten Räume nun eingeweiht. Monika von der Lippe, die Landesgleichstellungsbeauftragte, verwies in ihrem Grußwort auf das große Engagement der Ehrenamtlichen. „Ohne Ihren Einsatz, den Sie mit zahllosen Ideen und großer Kompetenz hier seit Jahrzehnten leisten, wäre die ganze Region um einiges ärmer. Ich wünsche mir, dass wir das Angebot auch künftig noch weiter ausbauen können.“ http://www.aids-hilfe-lausitz.de/index.php/de/

 

M. von der Lippe

25. Bundesseminar von VelsPol

In der Staatskanzlei in Potsdam wurde das 25. Bundesseminar der lesbischen, schwulen, bi-, trans- und intersexuellen Beschäftigten bei Polizei, Justiz und Zoll feierlich eröffnet, das in diesem Jahr in Brandenburg stattfindet. Über fünf Tage erstreckt sich das Programm, das sowohl Prävention wie auch Strafverfolgung in den Blick nimmt. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung wurde Gabriele Kerntopf für ihre Verdienste ausgezeichnet. Harald Petzold hielt die Laudatio. Die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe nimmt als Unterstützerin an mehreren Veranstaltungspunkten teil.

Hier das Programm: https://www.velspol.de/files/Programm_Stand_07042019.pdf

 

m. von der Lippe

Brandenburgische Frauenwoche 2019

Auch die Künstlerinnenvereinigung GEDOK beteiligt sich an der Brandenburgischen Frauenwoche. Die Leiterin Dr. Gerlinde Förster wurde kürzlich mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet. Heute war die Finissage von "Plants for Rosa" im Kunstflügel Rangsdorf. Rosa Luxemburg hat sich im Gefängnis intensiv mit Pflanzen beschäftigt und sogar ein Herbarium angelegt. Die wunderbaren Werke von Brigitte Potter-Mael aus Vancouver regen zum Nachdenken an, etwa über Politiker*innen und ihre private Seite oder die unterschiedlichen Zeitrhythmen eines aktiven Politikerinnenlebens versus der andauernden Gefangenschaft versus Vegetationszyklen.

Neujahrsgrüße an die Mitglieder im Landtagswahlkreis 28

Weihnachtsgrüße an die Bewohner Landtagswahlkreis 28

D. Edler

Bundesparteitag im Juni 2018


Kontakt

  • vonderlippe@dielinke-lds.de

Der Landtagswahlkreis 28 umfasst

  • Stadt Lübben(Spreewald)
  • Stadt Luckau
  • Amt Golßener Land
  • Amt Lieberose/Oberspreewald
  • Gemeinde Heidesee
  • Gemeinde Heideblick
  • Gemeinde Märkische Heide